Branderhof

Ansprechpartner für die Gruppe Branderhof sind:

Ulrike T. (Tel. 0241-89421285) und Reiner L. (über das Mailformular auf der Kontaktseite erreichbar)


Erste Nachrichten von der Gruppe “Branderhof“...

Nachdem sich die 2. Gruppe unserer Baugenossenschaft LebensWeGe am 2.2.2018 in die Projektgruppen „Burggrafenstraße“ und „Branderhof“ geteilt hatte, fand am 5.3.2018 die erste Sitzung der Projektgruppe „Branderhof“ statt. Diese Gruppe besteht z.Zt. aus den Festentschlossenen, den noch Wankelmütigen und den Neuen, die aus der Gruppe „Burggrafenstraße“ zur Gruppe „Branderhof“ gewandert sind. Das bedeutet für die „Alten“ der Gruppe 2, daß sie sich von liebgewordenen Mitgliedern trennen mußten, daß sie mit den noch Wankelmütigen leben müssen und daß sie sich für die Neuen öffnen und eine Struktur zur Aufnahme der neuen Mitglieder und GenossInnen finden mußten.

 Augenblicklich befinden wir uns in diesem Prozeß.

 Gleichzeitig fand bereits der 1. Workshop mit der Stadt Aachen im Gut Branderhof mit 8 verschiedenen Baugruppen statt. Vor ca. 2 Jahren hatte sich am Branderhof eine Siedlungsgemeinschaft zusammengetan, die aus 5 Baugruppen bestand. Hier wurden schon grundlegende Vorstellungen vom gemeinschaftlichen Bauen und Wohnen erarbeitet. Dabei war die Zusammenarbeit, Begleitung und Unterstützung des Vereins „Gut! Branderhof e.V.“ oft zentrales Thema. Viele Mitglieder der 2. Gruppe sind auch Mitglied im Verein und helfen bei verschiedenen Aktivitäten.

 Zentrales Objekt am Bauplatz „Branderhof“ ist der 500 Jahre alte Gutshof mit seinen Stallungen. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und wurde von der Stadt Aachen dem Verein zur Entwicklung eines Nachbarschaftskonzeptes zur Verfügung gestellt. Der Verein hat sich im Jahre 2015 gegründet. Seit einiger Zeit findet hier bereits Quartiersarbeit mit vielfältigen Angeboten statt.

 

Der 2. Workshop findet am 30.6.2018 wieder im Gut Branderhof statt. Das Architekturbüro „Alte Windkunst“ hat die Vorbereitung und Moderation übernommen und soll einen Städtebauentwurf entwickeln, der in Übereinstimmung mit den städtischen Vorgaben den Wünschen und Überlegungen der interessierten Gruppen und denen des Vereins „Gut! Branderhof e.V.“ liegt.

 Es werden noch viele Fragen zu klären sein, viele Stunden werden alle Beteiligten investieren müssen, eine Menge Durchhaltevermögen und Geduld ist notwendig, um zu einem einvernehmlichen, gemeinschaftlichen Bauvorhaben zu gelangen.

 Aachen, im Juni 2018

 Angelika Erbel (Text) Cornelia Sonnen (Fotobearbeitung)